Suchfunktion

Frage:

Als Versicherungsvertreter bin ich täglich im Außendienst. Mein häusliches Arbeitszimmer ist der Mittelpunkt meiner beruflichen Tätigkeit. Trotzdem wurden die Aufwendungen auf 1.250 Euro gekürzt. Ist dies richtig? [13047]

Antwort:

Die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer können unbegrenzt als Werbungskosten abgezogen werden, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten beruflichen und betrieblichen Betätigung bildet. Der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit eines Handels- und Versicherungsvertreters liegt nach Verwaltungsauffassung wegen der den inhaltlichen (qualitativen) Schwerpunkt darstellenden Auswärtstätigkeit nicht im häuslichen Arbeitszimmer.

Die Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer können daher nur bis zu einem Höchstbetrag von 1.250 Euro als Werbunskosten oder Betriebsausgaben abgezogen werden. 

Fußleiste