Suchfunktion

-Projektseite - -Projektdetails

Winterdienststützpunkt Böhmenkirch der Straßenmeisterei Geislingen

Ansicht Südwest
Fotos: Wolfram Janzer, Stuttgart u. Kayser Architekten, Aalen

  • Bauherr
    Bundesrepublik Deutschland
    vertreten durch
    Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung
    vertreten durch
    Regierungspräsidium Stuttgart
    vertreten durch
    OFD Karlsruhe, Bundesbau Baden-Württemberg
    Staatliches Hochbauamt Ulm
  • Nutzer
    Straßenmeisterei Geislingen
  • Entwurf und Projektsteuerung
    Staatliches Hochbauamt Ulm
  • Werkplanung, Ausschreibung, Bauleitung
    Kayser Architekten, Aalen
  • Gebäudetechnik
    Ingenieurbüro Thierer, Aalen
  • Tragwerksplanung
    Ingenieurbüro Brünninghof und Rampf, Ulm
  • Gebäudedaten
    Bauzeit 05-12/2009
    Nutzfläche 249 m²
  • Gesamtbaukosten
    Betriebsgebäude + Hof 576.000 €

Seit Dezember 2009 ist der Neubau Winterdienststützpunkt in Böhmenkirch (Landkreis Göppingen) für die Straßenbauverwaltung erfolgreich in Betrieb.
Ca. 1000 Tonnen Streusalz und ein Soletank mit ca. 30.000 Litern Fassungsvermögen sorgen in der kalten Jahreszeit für frei geräumte Straßen auf der rauen Ostalb.

Der Winterdienststützpunkt Böhmenkirch wurde vom Bund Deutscher Architekten 2011 als vorbildliches Bauwerk mit der Hugo Häring Auszeichnung prämiert.
 

Auszug aus dem Finanzjournal 3/2011, S. 27 (pdf) "Architekturpreis für den Winterdienststützpunkt Böhmenkirch"


 

-Projektseite - -Projektdetails


Fußleiste